Robert Langer

Robert Langer ist freier Wissenschaftler. Er studierte Slavistik, Philosophie und Germanistik/DaF in Berlin und Dresden. 2012 wurde er im Fach Philosophie zum Thema angewandter Ethik promoviert, von 2014 bis 2018 war er Projektleiter des NS-Raubgutprojektes an der Stadtbibliothek Bautzen. 2015 bis 2017 absolvierte Langer den Fernstudiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der HU Berlin (M.A. LIS). Er hat umfangreich veröffentlicht, zuletzt "Die Wege der geraubten Bücher. Die Stadtbibliothek Bautzen und die HERTIE-Sammlung" (2018).

Beiträge